Muskatnuss

Geriebene und Ganze Muskatnuss
Geriebene und Ganze Muskatnuss

Die ursprünglich von den Banda Inseln, und den nordöstlichen Molukken stammende Frucht wächst auf einem Baum. Ihre Bezeichnung als Nuss hat sie von ihrer Form, ihrer Größe und beschaffenheit her erhalten. Heute wird die Muskatnuss hauptsächlich im tropischen Asien, in Südamerika, und Afrika kultiviert, und von dort auch exportiert. Für Grenada z.B. ist die Muskatnuss Haupt Exportartikel, und hat es sogar schon in die Flagge des Landes geschafft.

Muskatnuss oder Muskat

Die Muskatnuss wird jedoch nicht nur als Gewürz genutzt, sondern findet auch als Droge Verwendung. Allerdings muss der menschliche Körper hierfür zu bestimmten chemischen Prozessen fähig sein, was selten der Fall ist, und die Einnahmemenge müsste so hoch sein, das alleine der Geschmack bereits Brechreiz erregen wird, und Vergiftungen hervorruft. Aus diesem Grund hat sich Muskat als Droge nie etabliert. Hierbei würden sowohl der Kern, als auch die Schale der Muskatnuss, bzw. des Samens verwendet. Eine Vermehrung aus handelsüblichen Muskatnüssen ist leider nicht möglich, da der Samen des Muskatbaumes nur etwa knappe zehn Tage nach dem hinunterfallen Keimfähig.

Unter dem Namen Myristica fragrans ist der Muskatbaum bekannt. Er erreicht eine Wuchshöhe von fünf bis achtzehn Metern, und ist auch im Winter noch grün. Die eigentliche Muskatnuss, die als Gewürz verwendet wird, wächst hierbei in einer Birnenähnlichen Frucht heran, die im späteren Verlauf aufplatzt, und den Kern freigibt.

Als bekanntes Aphrodisiakum, un gerne benutztes Gewürz, hat die Muskatnuss ihren festen Platz in der europäischen Küche. Sie wird Hauptsächlich zum verfeinern von Gemüse, Soßen, Knollengewächsen und anderen Speisen verwendet. In der Küche wird die Muskatnuss meist frisch gerieben, da ihr Aroma sehr flüchtig ist. Deshalb wird es schwierig mit einer frischen Muskatnuss korrekt zu würzen, da diese immer einen unterschiedlichen Aromagehalt haben. In der Lebensmittelindustrie wird deshalb meist Muskatöl eingesetzt. Dieses hat eine standarisierte Würzkraft, und kann somit als Basis für Getränke, Sirups, Backwaren und Süßigkeiten verwendet werden.