Tandoori

Tandoori Pulver
Tandoori Pulver

Indien - Land des Himalaya, der bunten Saris, der tropischen Regenwälder, des Taj Mahals und der Tandoori-Küche (Tandoori oder auch Tanduri geschrieben).

Tandoori - Indiens exotische Gewürzmischung

Die traditionelle indische Küche mit ihren zahlreichen exotischen Gewürzen findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Die Anzahl der indischen Restaurants, speziell die der Tandoori-Restaurants, hat sich in den letzten Jahren vervielfacht.

Die Tandoori-Küche stammt ursprünglich aus dem Norden Indiens, aus Peshawar. Eines der berühmtesten Tandoori-Gerichte ist Tandoori-Chicken (man kann auch andere Fleisch-, Geflügel- oder Fischsorten auswählen). Das Hühnchen wird mariniert und anschließend im Tandoori-Ofen gebacken. Ein Tandoori-Ofen (auch Tandur genannt) besteht aus Lehm, der zur Hälfte in die Erde eingegraben ist. Im inneren unteren Teil des Ofens glüht ein Feuer aus Kohlen, auf dem das Gericht gekocht wird.

Tandoori - Mischung ist entscheidend

Die Tandoori-Gerichte (Fisch, Fleisch oder Geflügel) werden mit einer Marinade überzogen, welche aus der indischen Tandoori-Gewürzmischung hergestellt wird. Die Tandoori-Gewürzmischung (auch Tanduri Masala genannt; Masala = Gewürzmischung) besteht unter anderem aus

- Kreuzkümmel
- Chili
- Koriander
- Salz
- Safran
- Pfeffer
- Ingwer

Die oben genannten Gewürze werden meist in einem Mörser mit einem Stößel zerrieben, welche dann mit anderen Zusatzstoffen, wie z.B. Joghurt, Zitronensaft, Knoblauch und Zwiebeln, zu einer Marinade verrührt werden, mit der dann das Fleisch oder der Fisch bestrichen werden.

Tandoori kann man zuhause auch leicht selbst herstellen, in dem man sich die vorher genannten Gewürze besorgt und sie in einem Mörser mahlt. Eine Alternative bietet die fertige Tandoori-Gewürzmischung, welche man im Handel erwerben kann. Tandoori gibt es auch in anderen Formen. Es wird unter anderem als fertige Sauce angeboten, als Paste oder auch als Flüssigmarinade.

Tandoori - eine exotische und raffinierte Küche so abwechslungsreich wie der Subkontinent Indien selbst. Farbenfroh und vielfältig wie „Bollywood" und würzig und scharf in seinem Geschmack, so präsentiert sich die indische Küche.