Basilikum

Basilikum
Basilikum

Wenn man ein typisch italienisches Menü zaubern will, kommt man an einem Gewürz nicht vorbei: Basilikum. Das grüne Blatt mit würzigem Duft ist eine der wichtigsten Zutaten für Gerichte wie Pesto, Tomaten mit Mozzarella oder Nudelsaucen.

Basilikum - Der würzige Italiener

Basilikum, auch Königskraut genannt, kommt ursprünglich aus Indien. Heute kann man ihn in fast jedem Garten finden, da er leicht zu kultivieren und relativ anspruchslos ist und außer Sonne und regelmäßigem Gießen keine Ansprüche stellt. Früher nur Kochprofis bekannt, ist es zu einem der beliebtesten Küchenkräuter geworden und in jedem Supermarkt erhältlich.

Es gibt diverse Formen des Basilikum, von der klassischen italienischen Art mit großen, leicht gewellten Blättern bis zu lilafarbenen Pflanzen aus Asien. Alle Sorten haben einen würzigen, intensiven Geschmack, der hervorragend mit Tomaten und anderen Salaten harmoniert und den eigentlich unauffälligen Mozzarella zu einem Genuss macht. In Italien heißt es übrigens, dass die Farben der italienischen Flagge auf einer Pizza beruhen, die ein Pizzabäcker im 19. Jahrhundert zu Ehren der Königin Margerita kreierte, nämlich mit Tomaten (rot), Mozzarella (weiß) und Basilikum (grün).

Auch als Heilkraut ist Basilikum sehr gesund. Besonders bewährt hat es sich bei Magenbeschwerden, Erbrechen und Migräne. Auch zum Verfeinern von Tees und Gewürzmischungen ist es bestens geeignet. Um den typischen Geschmack zu bewahren, sollte man Basilikum beim Kochen erst gegen Ende der Garzeit zugeben; andernfalls verkocht es zu sehr und kann seine Wirkung nicht entfalten.

Seine Würzigkeit kommt besonders gut beim klassischen Pesto Genovese zur Geltung. Es lässt sich schnell und leicht selbst herstellen, indem man Basilikum mit Olivenöl, Pinienkernen, Salz und Parmesan im Mixer zu einer cremigen Paste rührt und anschließend in Gläser füllt. Diese schnelle Soße schmeckt einfach fantastisch zu Nudeln und erhält seinen typischen Geschmack in erster Linie durch die Hauptzutat Basilikum, das mittlerweile zu Recht eines der beliebtesten Kräuter überhaupt ist.