Engelwurz

Engelwurz Angelica Archangelica
Engelwurz Angelica Archangelica

Das mannshohe Engelwurz, auch Angelika genannt, ist eine nordeuropäische Heilpflanze. Heutzutage nur noch vereinzelt verwildernd vorkommend, fand sie früher auch in allgemeinen Hausgärten Verwendung. Das Kraut gehört der Familie der Doldenblütler an und bevorzugt feuchte Standorte.

Engelwurz - Äußerliche Erscheinung

Engelwurz ist auch unter den Namen Arznei-Engelwurz oder Echte Engelwurz bekannt. Die Pflanze kann eine Höhe von 1,2 - 3 m erreichen. Die Blätter am oberen Stängel wachsen auf den Blattscheiden, sind zumeist zwei- bis dreifach gefiedert, die Spreite ist hellgrün und kann bis zu 90 cm lang werden. Die aufrechtsehenden Stängel sind stielrund an der Basis. Sie sind markig-hohl und oben verzweigt. Die Fiederabschnitte sind stachelspitzig und 5 bis 8 cm lang, sie sind auf der Unterseite kahl und am Rand leicht rau. Die Blattscheiden sind stark aufgeblasen und sehr groß, die Blattstiele hohl und rund. Die halbkugeligen, endständigen Blüten werden als Dolden bezeichnet. Es gibt ca. 20 bis 40 Doldenstrahlen, die an der Innenseite rauflaumig sind.

Engelwurz - Vorkommen

Das Engelwurz wächst in Nord- und Osteuropa, aber auch in Nordamerika, Sibirien und Himalaya. Bevorzugt gedeiht das Kraut auf feuchten Wiesen, an Ufern und auf nassen nährstoffreichen Tanzböden.

Engelwurz - Verwendung als Heilkraut

Vor allem die Wurzel findet Verwendung als Tee. Dies soll helfen bei Appetitlosigkeit, leichten Magen- und Darmkrämpfen, Völlegefühl und Blähungen. Die Öle und Bitterstoffe der Pflanze wirken entkrampfend und vermindern Blähungen, sie desinfizieren den Darm und regen den Gallefluss an. Auch kann Engelwurz angewandt werden bei Magenbeschwerden, die durch Unruhe, Stress und Ärger verursacht werden.

In der Medizin wird das ätherische Öl aus der Wurzel innerlich gegen Schlaflosigkeit eigesetzt und äußerlich gegen Rheuma und Neuralgien. Auch befindet sich das Öl von Engelwurz in Kräuterlikören und Bitterschnäpsen. Die frischen Blätter des Engelwurz geben Fischgerichten, Obst und Weichkäse einen pikanten Geschmack. Auch kann der feingeschnittene Stängel den Geschmack von Konfitüre verbessern.