Lorbeer

Lorbeer Blätter
Lorbeer Blätter

Der Echte Lorbeer aus der Familie der Lorbeerpflanzen stammt ursprünglich aus Vorderasien und wird bereits in bis zu 7000 Jahre alten Schriften der Sumerer erwähnt. Als Zeichen des Sieges fand es bei den Römern in Form des Lorbeerkranzes seinen Ausdruck. Mit ihm wurden erfolgreiche Heimkehrer aus Schlachten bekränzt, und später zeigte der Kranz die Kaiserwürde im Römischen Reich.

Bis heute steht der Lorbeerkranz für eine besondere Auszeichnung. Das Orakel von Delphi kaute Lorbeer, um seine Weissagungen verkünden zu können, da der Lorbeer in großen Mengen eine berauschende Wirkung hat. Im Mittelalter galt das Kraut als Heilmittel, um diePest zu bekämpfen und sollte vor Zauber und Feuer schützen.

Heute ist das Strauchgewächs hauptsächlich im Mittelmeerraum verbreitet, wo es in Baumform eine Höhe von bis zu 15 Metern erreichen kann. Es wächst auch in nördlicheren Regionen wie Deutschland, ist aber nicht winterfest. Die immergrüne Pflanze hat ledrige, lanzenähnliche Blätter mit einer glänzenden Oberseite, die bis zu 10 Zentimeter lang werden kann. In frischem Zustand sind die kurzstieligen Blätter hellgrün. Während der Blütezeit zwischen Mai und Juli blüht der Lorbeer weiß-gelblich und bringt schließlich zur Reife kleine schwarze Beeren hervor, die ätherische und fette Öle enthalten.

Verwendung von Lorbeer

Der Lorbeer findet heutzutage vielerlei Verwendung, unter anderem zur Förderung der Gesundheit. Salben sollen zur Linderung von Rheuma beitragen, Öle helfen bei Verstauchungen oder Blähungen. Aufgrund der berauschenden Wirkung sollte er nur in kleinen Dosierungen verwendet werden.

Auch in der Küche sind die aromatischen Blätter beliebt, doch sie sollten aufgrund ihres intensiven Geschmackes nur sparsam verwendet werden. Gerne werden sie bei Fleisch- und Fischgerichten verwendet, aber auch Suppen und Eintöpfen geben sie Würze. Essig wird durch sie aromatisiert, eingelegte Heringe im Geschmack intensiviert. Die Lorbeerblätter werden mit den Speisen gekocht, jedoch vor dem Servieren herausgenommen.