Oregano

Oregano
Oregano

Ohne den typischen Geschmack des Oregano (lat. Origanum vulgare) wäre die Küche im gesamten Mittelmeerraum undenkbar. Der besondere herbe und aromatische Duft schafft die Vorfreude auf Pizza, Nudelgerichte und Tomaten. Kein Gewürz ist so eng mit der italienischen und griechischen Küche verbunden.

Oregano - Duft und Geschmack der Mittelmeerküche

Die Würz- und Heilpflanze Oregano wächst in allen gemäßigten warmen Regionen rund uns Mittelmeer. Die aromatische Pflanze liebt kalkhaltige Böden und wird bis zu 70 cm groß. Andere Namen für den Oregano sind Dost oder wilder Majoran. Als Gewürz in der mediterranen Küche ist Oregano schon 300-400 Jahre in der Verwendung. Der hohe Gehalt an ätherischen Ölen und Vitamin C machen ihn zu einem sehr verbreiteten Würzmittel. Die Blätter werden abgelöst und getrocknet, danach gerieben. Dadurch wird Oregano sehr lange haltbar. In der klassischen deutschen Küche wird Oregano selten verwendet, anders in Italien, Spanien und Griechenland. Dort ist es fast undenkbar, ohne ihn zu kochen. Auch in der mexikanischen Küche findet er Verwendung. Obwohl heute fast in ganz Europa verbreitet, so ist Oregano das klassische Gewürz des Südens.

Oregano in der Heilkunde

Auch in der Heilkunde hat Oregano seinen festen Platz gefunden, schon im alten Griechenland wurde er als Beschleuniger bei Geburten und Heilmittel bei Hämorrhoiden eingesetzt, z. B. von Hippokrates. Auch das aus Oregano gewonnene Öl ist durch seinen hohen Anteil von Phenol in der Aromatherapie bekannt. Man schreibt dem Oreganoöl eine antibakterielle Wirkung zu. Auch im mittelalterlichen Aberglauben hatte Oregano seinen festen Platz, als Hexenabwehrmittel. Auch als Tee zubereitet wird Oregano zur Appetitanregung und gegen Krämpfe angewendet.

Der Geschmack ist dem heimischen Majoran ähnlich, aber Oregano ist viel intensiver, schärfer und pikanter als dieser. In der Küche passt er zu allen Gerichten mit Tomaten einfach perfekt. Unbedingt gehört Oregano auch in das mexikanische Chili con Carne. Ideal ist die Kombination mit Rosmarin, Basilikum oder Thymian. Aber, nie zusammen mit Majoran. Das passt einfach nicht. Etwas Oregano in einer Tomatensauce oder auf einer Pizza bringt uns den Geschmack des letzten Urlaubs wieder zurück und schafft Vorfreude auf die nächsten Urlaubstage am Mittelmeer.