Rapunzel

Rapunzel, Feldsalat
Rapunzel, Feldsalat

Das Gewürz Rapunzel auch Rapünzchen genannt kommt in Europa, Nordafrika und Westasien vor. Der Englische Name ist Common Corn Salad und in Frankreich ist Rapunzel unter dem Namen Mâche bekannt.

Rapunzel - Allgemeine Beschreibung

Rapunzel ist ein Kraut das eine dickfleischige Wurzel besitzt. Die Blätter befinden sich an einem aufrechten, steifen Stengel und sind glatt, schmal und am Rand gewellt. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe zwischen 50 - 80cm. Die Blütezeit der Rapunzel Pflanze ist von Anfang Juni bis in den September hinein. Die Glockenähnliche Blüte variiert in den Farben weiß bis blau. An der Rapunzel Pflanze befinden sich einsamige Nüsschen als Früchte.
In der Pflanze sind die Wirkstoffe Karotin, Vitamin C, Kalzium, Eisen als auch Mineralstoffe wie zum Beispiel Phosphor enthalten.

Rapunzel - Anbau

Rapunzel ist auf Wiesen, an Wald- und am Wegesrand zu finden, jedoch kommt es als wildwachsende Pflanze eher selten vor. Im Garten oder Haus ist sie eine Winterharte einjährige Pflanze, die ab Mai im Freiland gesät wird, mit einem 20cm Reihenabstand. Rapunzel bevorzugt einen leichten Boden an einem sonnigen oder halbschattigen Platz. Dabei umfasst die Pflege, wie bei anderen Gewürzen auch, das wässern, jäten und harken.

Rapunzel - Ernte: Rapunzel Pflanzen die im Juli gepflanzt wurden, können im Frühherbst, also ab September geerntet werden. Die Ernte kann auch später erfolgen, da die Pflanzen winterhart sind. Die Aufbewahrung: Für eine lange haltbare Lagerung sind Rapunzel Blätter nicht geeignet.

Die Verwendung

Von der Rapunzel Pflanze kommen die Blätter und die Wurzel in der Küche zur Verabeitung, dabei werden Rapunzel Blätter als Salat verwendet und als Zugabe für Suppen. Die Wurzeln der Pflanze sind ein hervorragendes Gemüse. Rapunzel wird auch in Ölen und Gewürzmischungen verwendet. Der Geschmack der Wurzel ist süßlich und mild, wogegen die Blätter einen recht starken Eigengeschmack, ähnlich des Feldsalates.