Rosmarin

Intensiver Kräutergeschmack mit Rosmarin
Intensiver Kräutergeschmack mit Rosmarin

Rosmarin - vielfältig einsetzbar

Die Rosmarinpflanze stammt aus den Gebieten rund um das Mittelmeer, speziell im Westen und im zentralen Teil. In Portugal und Italien ist das größte Vorkommen. Rosmarin und Rosmarinblätter riechen sehr intensiv und man könnte ihn fast mit dem Weihrauch verwechseln. Er wird auch heute noch in Parfüms verwendet.

Das ätherische Rosmarinöl dient zu Aromatherapien und als Duftzusatz für Massageprodukte, Bäder und Pflegemittel für den Körper. Der Geruch definiert sich durch einen minzigigen, krautigen Unterton mit holzigen Ansatz. Rosmarin schmeckt leicht harzig und etwas bitter, in etwa kann man den Geschmack mit dem Eukalyptus vergleichen.

Besonders in der Heilkunde ist das Kraut sehr beliebt, da man ihm eine erwärmende Kraft nachsagt. Als Tee wirkt das Gewürz zur Kreislaufanregung, gegen Blähungen, anregend auf Kreislauf und Nerven oder hilft bei Appetitlosigkeit und Verdauungsstörungen. Bei Kreislaufschwäche steigert die Pflanze die Durchblutung. Leute, die an Gicht und Rheuma leiden, haben schon gute Ergebnisse mit der Behandlung von Rosmarinöl erzielt, da Rosmarin hat eine stark antiseptische Wirkung besitzt.

In der heutigen Küche kann man sich Rosmarin bei der Essenzubereitung kaum noch wegdenken - es gehört standardmäßig in jedes Gewürzregal und das auf der ganzen Welt. Am besten serviert man Fleisch und Kartoffeln mit leichtem Rosmaringeschmack. Ebenfalls kann man Fisch, Fleisch (besonders Geflügel), aber auch Gemüse damit verfeinern.

Besonders die mediterranen Küche ist durch den einzigartigen Geschmack geprägt. Rosmarin verträgt längeres Kochen problem¬los. Die Blätter kann man sowohl frisch als auch getrocknet verwenden. Lamm ohne Rosmarin zu braten ist für Hausfrauen undenkbar.

Man kann eine leicht Prise zum Abrunden oder auch eine komplette Gewürzmarinade mit Rosmarin zum Kochen verwenden - das kommt ganz auf den Geschmack an. Die Pflanze findet auch in unseren Gärten und auf unseren Balkonen Verwendung. Der immergrüne Halbstrauch duftet sehr gut und ist äußerst pflegeleicht. So hat man die Gewürzkräuter ständig parat und kann diese rein biologisch pflanzen.