Sauerampfer

Sauerampfer
Sauerampfer

Sauerampfer war als Gewürz schon bei den alten Ägyptern bekannt. In unserer heimischen Küche werden frische Blätter des Sauerampfers in den verschiedensten Suppen und Soßen verarbeitet. Ein Püree mit Sauerampfer ist eine geschmackvolle Beilage und besonders passend zu Fischgerichten. Sauerampfer schmeckt, wie der Name es schon sagt, leicht säuerlich. Deshalb lässt er sich mit anderen Küchenkräutern gut ergänzen und ergibt zusammen mit Kerbel einen ganz besonders feinen Geschmack.

Seine Blätter lassen sich vom Frühjahr bis zum späten Herbst frisch abzupfen und verarbeiten. Ein Trocknen der Blätter des Sauerampfers für den Winter ist nicht ratsam, denn diese verlieren durch den Trocknungsprozess ihr säuerliches Aroma. Sauerampferblätter lassen sich aber fein gehackt gut einfrieren und auch in Olivenöl eingelegt behalten diese lange ihr Aroma.

Sehr beliebt ist auch die Verwendung von Sauerampfer bei der Zubereitung von Salaten. Roh genossen entwickelt der Sauerampfer nicht nur den typisch säuerlichen Geschmack, sondern wirkt auch noch entschlackend. Deshalb ist ein frisch zubereiteter Salatteller mit Sauerampfer ein besonders gesunder und schmackhafter Genuss. Aus früheren Zeiten noch bekannt, und nun wieder auf dem Speiseplan, findet man die Sauerampfersuppe. Eine Gaumenfreude ganz besonderer Art, ist dabei die französische Sauerampfersuppe. Diese wird aus einer kräftigen Rinderbrühe und sauere Sahne zubereitet und nur allein mit frischem Sauerampfer gewürzt. Sauerampfer frisch geerntet und klein gehackt ist über gekochte Kartoffeln oder Spinat gestreut eine schmackhafte Würze ganz anderer Art.

Durch den angenehm säuerlichen Geschmack wird Sauerampfer gern auch als vitaminreicher Brotbelag gegessen. Sauerampfer zu gleichen Teilen mit Spinat gekocht, lässt selbst Verachter von Spinat dieses leckere Gericht kosten. Der säuerliche Geschmack des Sauerampfers lässt den typischen Spinatgeschmack fast ganz vergessen. Eine vitaminreiche und abwechslungsreiche Variante Sauerampfer in der Küche zu verwenden, ist auch das Verzieren von Fisch- Fleisch- oder Aufschnittplatten. Sauerampfer als Gewürz in einer Kartoffelsuppe, sollte man einfach mal probieren!