Kürbiskernöl

Gesundes Kürbiskernöl
Gesundes Kürbiskernöl

Kürbiskernöl und seine Verwendung

Das Kürbiskernöl ist ein Pflanzenöl, das aus den gerösteten Kürbiskernen gewonnen wird. In der Küche findet das Kürbiskernöl vorallem Verwendung als Salatöl, aber auch bei vielen anderen Speisen eignet sich das Öl hervorragend. Es gibt viele interessante Rezepte, die mit Kürbiskernöl zubereitet werden können. Das Kürbiskernöl eignet sich besonders gut zu Kartoffelgerichten, Spargel und Süssspeisen, wie Müsli und Körnerbreis. Das Speiseöl ist dickflüssig und hat ein stark nussiges Aroma. Eine Besonderheit ist das Steirische Kürbiskernöl, das aus dem österreichischen Bundesland Steiermark stammt und dort vom Steirischen Ölkürbis hergestellt wird. Die Samenkerne sind bei dieser Sorte nicht, wie sonst üblich, von einer dickeren Schale umgeben, sondern von einem dünnen Häutchen geschützt. Die weichen Kerne lassen sich effektiv zu Öl pressen.

Kürbiskernöl für die Gesundheit

Für die Gesundheit des menschlichen Körpers ist das Kürbiskernöl sehr wertvoll. Es enthält sowohl einfach als auch mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Insbesondere Ölsäure ist ein wichtiger Bestandteil im Kürbiskernöl. Außerdem soll es eine vorbeugende Wirkung gegen Prostatabeschwerden haben und ebenso bei Blasenleiden helfen. Einen wichtigen gesundheitlichen Stellenwert nehmen kaltgepresste Kürbiskernöle ein. Durch dieses schonende Verfahren bleiben Vitamine und wichtige Begleitstoffe im Pflanzenöl erhalten und werden nicht zerstört.

Kürbiskernöl - Inhaltsstoffe

Das Kürbiskernöl enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, die für den Menschen wichtig sind. Der Anteil der enthaltenen Linolsäure liegt bei ungefähr 53 %, während Ölsäure zu 28 % vorhanden sind. Weitere Inhaltsstoffe sind gesättigte Fettsäurend mit 19 % und Vitamin E, sowie einige Begleitstoffe.