Walnussöl


Das Walnussöl ist ein natürliches Speiseöl, das aus den Walnusskernen gewonnen wird. Es hat eine hellgelbe Farbe und ist geschmacklich nussig. Das Öl enthält viele ungesättigte Fettsäuren, die für den Menschen lebensnotwendig sind und es zu einem sehr hochwertigen Speiseöl machen.

Gesundes Speiseöl

Das Walnussöl wird durch Kaltpressung, Heißpressung oder chemische Extraktion (Herauslösen) aus den Walnüssen gewonnen. Das Speiseöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren. Es beinhaltet ca. 60 % zweifach ungesättigte Fettsäuren, 20 % einfach ungesättigte Fettsäuren sowie ca. 9 % dreifach ungesättigte Fettsäuren. Außerdem enthält das Walnussöl einen sehr hohen Anteil an Linolsäure, das es damit zu einem sehr hochwertigen Speiseöl macht. Weitere wichtige Begleitstoffe sind die für den Menschen wertvollen Vitamine A, B und E. Das Walnussöl ist nur begrenzt haltbar und sollte an einem kühlen und dunklen Platz aufbewahrt werden.     

Walnussöl in der Küche

Das hochwertige Walnussöl sollte nicht zum Braten verwendet werden, weil es einen niedrigen Rauchpunkt hat und sich bei höheren Temperaturen gesundheitsschädigende Stoffe entwickeln können. In der Küche sollte das Walnussöl aus diesem Grund ausschließlich zur schonenden Verarbeitung verwendet werden. Am besten eignet es sich zur Zubereitung von frischen Salaten oder als Zugabe zu Kartoffelgerichten. Sehr bekannt ist die Verwendung des Walnussöls auch in der französischen Küche, hier besonders in den Regionalküchen. In der Provence kommt das Walnussöl in Verbindung mit Gemüse und Kräutern zum Einsatz. Der typische, intensive Geschmack des Speiseöles unterstreicht dabei auf besondere Weise das Aroma der verwendeten Zutaten.

Rezepte mit Walnussöl

Für eine gesunde Küche ist ein Walnussöl sehr wichtig. Das Öl enthält alle für den Menschen lebensnotwendigen Inhaltsstoffe, wie Vitamine und ungesättigte Fettsäuren. Es zählt als Speiseöl zu den teureren Ölen und sollte sehr schonend verwendet werden. Beispielsweise können köstliche Salate, wie Feldsalat, mit einer Soße aus Walnussöl, Balsamessig und Kräutern verfeinert werden. Zur schonenden Verwendung eignet sich auch sehr gut ein selbstgemachtes Pesto aus frischen Kräutern, gehackten Walnusskernen und kostbarem Walnussöl. Eine andere Variante ist die Beigabe von Walnussöl in Kräuterquark für Ofenkartoffeln, zum Brot oder Baguette.